Streamer Shroud gebannt nach Ausflug mit Cheater

12.07.2018 08:31

Twitch-Streamer Michael ‘Shroud’ Gezesiek wurde in PLAYERUNKNOWNS BATTLEGROUNDS für einen Monat gebannt, nachdem er mit einem Cheater im Auto über die Karte flog. Shroud begegnete dem Cheater bereits in vorherigen Spielen, einmal als dieser sein fliegendes Auto abstellte und einmal als er durch die Hand des Cheaters starb. Beim dritten Mal nutzte Shroud die Gelegenheit und stieg ins Auto des Cheaters ein, um seinen Zuschauern eine Show zu liefern und natürlich selbst Spaß zu haben.

Mitschnitt des Livestream

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=s1maWQxcU_0[/embedyt]

Selbstverständlich war die Community über den einmonatigen Bann sehr gespalten, da Shroud schließlich lediglich demonstrierte wie ineffektiv die Anti-Cheat-Bemühungen der Entwickler sind.
Andere wiederum argumentierten, dass der Bann deutlich strenger Ausfallen muss, da Shroud mit seiner Aktion dem Cheater eine Bühne gegeben hat und somit weitere Spieler zum betrügen animiert.
Einige Tage nach dem Bann scheint es allerdings als würden ihm seine Aktion leid tun. Während einer Runde Rainbow Six: Siege sagt er, er wusste was er tat als er in das Auto des Cheaters einstieg und auch dass es ein Fehler ist.

Christian Hotz

KOMMENTARE